Close
Sie haben keine Artikel im Korb.
Suche
Filters

Vegane Weihnachtsguetzli

Das brauchst du:

Mailänderli

Teig:

250 g vegane Margarine

5 EL Sojarahm

1 Bio-Zitrone, davon abgeriebene Schale

225 g Zucker

500 g Mehl

1 Prise Salz

Glasur:

8 EL Sojarahm

2 EL Wasser

1 TL Puderzucker

3 Prisen Kurkuma

 

Zimtsterne: 

Teig:

200 g Puderzucker

1.5 EL Zimt

350 g gemahlene Mandeln

1 Prise Salz

1 EL Zitronensaft

8 EL Wasser

 

Glasur:

Puderzucker

Wasser

Zimt 

 

Brunsli:

100 g vegane Edelbitterschoggi, zerbröckelt

5 EL Wasser

150 g Zucker

1 Prise Salz

2 EL Mehl

250 g gemahlene Mandeln

1⁄4 TL Zimtpulver

1 Msp. Nelkenpulver

2 EL Kakaopulver, vegan

 

Los gehts:

Mailänderli:

Margarine in einer Schüssel weich rühren. Salz, Sojarahm, Zitronenabrieb und Zucker dazugeben. Rühren, bis die Masse hell ist.

Mehl dazusieben und mit den Händen zu einem Teig kneten. Diesen für ca. zwei Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Anschliessend den Teig auf ein wenig Zucker oder Mehl ca. fünf Millimeter dick auswallen. Ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Backofen auf 200° vorheizen, Guetzli während 12 Minuten backen und abkühlen lassen.

 

Zimtsterne:

Puderzucker zusammen mit den restlichen Zutaten bis und mit dem Salz in eine Schüssel geben. Vermischen, langsam Wasser sowie den Zitronensaft dazugeben und mit den Händen zu einem festen, klebrigen Teig kneten. Diesen für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Anschliessend den Teig auf ein wenig Zucker oder Mehl einen Zentimeter dick auswallen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mindestens fünf Stunden oder besser über Nacht an der Luft trocknen lassen.

Danach sechs bis acht Minuten im vorgeheizten Ofen bei 240° in der Ofenmitte backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Puderzucker mit wenig Wasser verrühren, bis eine zähe Masse entsteht. Zimt hinzugeben, die abgekühlten Zimtsterne damit bestreichen.

 

Brunsli:

Die Schoggi zusammen mit dem Wasser im heissen Wasserbad schmelzen. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel mischen, langsam die geschmolzene Schoggimasse dazugeben und von Hand zu einem festen, klebrigen Teig kneten. Diesen für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Anschliessend den Teig auf ein wenig Zucker oder Mehl einen Zentimeter dick auswallen. Ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mindestens fünf Stunden oder besser über Nacht an der Luft trocknen lassen.

Danach fünf bis sieben Minuten im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad in der Ofenmitte backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

Alle Güetzi nach Belieben dekorieren, mischen, in Säckchen verteilen und verschenken - oder selber essen.

 

Rezeptköchin: Isa

 

Dazu passend von LOLA vegan:

ALSAN BIO Margarine, ALSAN, 250G

SOYARAHM CUISINE, PROVAMEL, 250ML

WEISSER ROHRZUCKER, LOLA, 1KG

SEMMELMEHL (WEISSMEHL), MÜHLE KLEEB, 1KG

PUDERZUCKER, NATURATA, 200G

KURKUMA GEMAHLEN, LEBENSBAUM

ZIMT CEYLON GEMAHLEN BIO, LEBENSBAUM, 50G

MANDELN GEMAHLEN, BIOFARM, 200G

AMORE BIO EDELBITTERSCHOKOLADE 72% KAKAO, LIEBHARTS, 80G

NELKEN GANZ, LEBENSBAUM, 30G

TIGER TRINKSCHOKOLADE, RAPUNZEL, 400G

 

 

Hinterlasse einen Kommentar