Close
Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Suche
Filters

Über uns

LOLA vegan ist nicht nur einer der ersten veganen Onlineshops der Schweiz, sondern auch der grösste. Unser Ziel ist es, möglichst vielen Menschen den Zugang zu einer tierfreundlichen und nachhaltigen Lebensweise zu ermöglichen und zu erleichtern. 

Geschichte

In einer Zeit, lange vor dem Boom des Internets, startete Larada („Vegan Center“ genannt) als erstes veganes Geschäft in der Berner Altstadt. Niemand wartete damals auf pflanzengepowerte Kost und so verlegte sich der Standort des Lädelis, nun Larada.org genannt, 2003 ins schnell wachsende Internet auf der Suche nach einem grösseren Interessenskreis. 


Bald darauf flatterten Bestellungen aus der gesamten Schweiz ins Haus. Kurz darauf übernahm der in ganz Bern bekannte LOLA Lorraineladen  den Versand. Die Zusammenarbeit lief so gut, dass LOLA Larada Ende 2015 noch enger an sich band. Das machte Sinn, denn die Philosophien der beiden Läden ergänzen sich wunderbar. Am 1. Januar 2017 wurde Larada.org  von LOLA ganz übernommen. Der vegane Online-Shop wird neu unter dem Namen LOLA vegan.ch geführt. Unser Ziel ist es, möglichst vielen Menschen den Zugang zu einer tierfreundlichen und nachhaltigen Lebensweise zu ermöglichen und zu erleichtern. Während LOLA vegan 100 Prozent vegan ist, bietet LOLA zwar tierische Produkte an, legt jedoch grossen Wert auf biologische, regionale und fair gehandelte Produkte kleiner Anbieter. Als erstes Geschäft in der Schweiz zeichnet LOLA zudem alle Produkte im Regal auf den ersten Blick als vegan oder nicht -vegan aus. Das ist sowohl für die Veganer_innen praktisch und sensibilisiert gleichzeitig auch sich (noch) nicht-vegan ernährende Menschen auf die Thematik. 

Ob online schweizweit oder offline in Bern – LOLA vegan und LOLA versorgen Sie gleich mit doppelter Kraft mit Genuss und Lifestyle, die nicht nur gut sind, sondern auch gut tun – für Natur, Tier und Mensch.

Stiftung Contact

Der LOLA Lorraineladen wird seit dem 1. Januar 1997 geführt als Arbeitsangebot von CONTACT, Stiftung für Suchthilfe, der Menschen mit unüblichen Lebensläufen eine Chance gibt. Mittlerweile bieten wir fünf Integrationsarbeitsplätze an. Der Quartierladen befindet sich in attraktiven Räumlichkeiten im Berner Quartier Lorraine und ist in diesem stark verankert. Die Kundschaft schätzt das wohlsortierte Sortiment. Aus dem LOLA Lorraineladen stammt auch das trendige LOLA COLA.

 

 

team foto

 

Menschen

Daniel, Leiter LOLA Lorraineladen, hält den Laden und die Moral der Truppe zusammen.
 „Ich bin in einer vegetarischen Familie aufgewachsen. Nach meiner Ausbildung habe ich erkannt, dass für mich persönlich nicht nur die Qualität, sondern auch die Menschen und Geschichten hinter den Produkten wichtig sind. Auch nach Jahren im Handel, bin ich immer noch nicht satt, wenn es darum geht, einen neuen Leckerbissen zu testen. Ich mag es, überrascht zu werden – vom Geschmack, der Konsistenz oder der Idee dahinter.“

Jamuna, Leiterin LOLA vegan.ch, kümmert sich um alle wichtigen Details.
„Ich geniesse gutes Essen und gute Diskussionen – am liebsten gleichzeitig.  Ich ernähre mich seit einiger Zeit komplett vegan. Es ist für mich Teil eines kritischen Hinterfragens von gängigen gesellschaftlichen Verhaltensweisen.“
 

Tatjana, ohne die nichts läuft
„Ich geniesse gerne und interessiere mich für die vegane Ernährung. Es macht mir Spass, immer wieder neue Produkte und Marken auszuprobieren und so Neuentdeckungen für unseren Shop zu machen. Sie, liebe Kundinnen und Kunden, sind bei mir mit Ihren Wünschen am richtigen Ort. Wenn es irgendwie geht, mache ich gerne alles möglich!“


Über einige Geschichten der Menschen die im LOLA vegan arbeiten hat auch Brand Eins geschrieben: Menschen im LOLA vegan. Herzlichen Dank an Lisa Goldmann.

 

Bio-Zertifikate